kostenlose Tutorials von handschigl Media

HTML lernen - Links - Anker & Sprungmarken

In einem früheren Kapitel haben Sie bereits erfahren, wie eine Sprungmarke in der Adresse aussieht. Dieses Kapitel zeigt Ihnen nun, wie Sie eigene Anker und Sprungmarken erstellen können.

Dafür benötigen wir wieder den a-Tag, allerdings etwas anders als bei den normalen Links.

Wenn Sie einen Anker bzw. eine Sprungmarke in einem Dokument setzen möchten, zu der der Browser springen soll, wenn ein Dokument aufgerufen wird, müssen Sie an die Stelle, an die der Browser springen soll den a-Tag setzen. Dieser hat in diesem Fall nur ein Attribut: name. Den Wert dieses Attributs können Sie selbst festlegen. Er darf jedoch nur aus Buchstaben, Zeichen und Unterstrichen bestehen.
Beispiel:
Überschrift 1
Text...
Text...
Text...

<a name="anker">Überschrift für nächsten Absatz mit Anker</a>
Text...
Text...
Text...
Nun benötigen wir noch einen Link, der zu diesem Anker führt. Diesen legen wir auch wie gewohnt über den a-Tag an. Zu beachten gilt hier nur, dass bei href keine Datei angegeben wird sondern eine Raute (#) mit dem Namen des Ankers, den wir vorher festgelegt haben.
Beispiel:
<a href="#anker">Ankerlink</a>
Wird dieser Link nun ganz oben in der Webseite eingebaut und ein Besucher klickt darauf springt der Browser soweit nach unten, bis er den Anker "anker" findet. Anschließend wird in der Adressleiste des Browsers ganz hinten ein "#anker" an die ursprüngliche Adresse angehängt.

Achtung! Ist die Seite nicht ausreichend groß, d.h. man muss nicht weit genug nach unten scrollen, um zu dem Anker zu gelangen, kann es sein, dass kein Sprung zu sehen ist, auch wenn dieser stattfindet.

Hinweis! Selbstverständlich können Sie in Ihren Links auch Anker aus anderen Dateien aufrufen. Dazu muss dann jedoch der Dateipfad zu der Datei, die den Anker enthält bei href wie im Kapitel "Dateipfade" erklärt, angegeben werden und danach erst das "#anker".

Hinweis! Der neuste HTML-Standart 5.0 verwendet anstatt name das Attribut id, um einen Anker zu setzen. In allen HTML-Dokumten, die Sie schreiben, ist es egal, welche der beiden Attribute Sie für das Setzen eines Ankers verwenden.